Herzlich Willkommen

Muskelerkrankungen zählen zu den seltenen Erkrankungen, obwohl es weit mehr als 800 verschiedene Formen gibt. Diese Erkrankungen werden, basierend auf ihrem Hauptmerkmal, dem unaufhaltsamen Schwund der Muskulatur, auch unter dem Begriff "Muskelschwund" zusammengefasst. Keine dieser Erkrankungsformen kann bis heute geheilt werden, doch wir sind ganz sicher, dass es eines Tages Medikamente und Therapien geben wird, die Muskelschwund heilen oder zumindest aufhalten können. 

Wir von der Deutschen Muskelschwund-Hilfe versuchen alles, um an Muskelschwund erkrankten Menschen zu helfen, ihre Lebenssituation zu verbessern, den Alltag bestmöglich zu meistern und ihre Eigenständigkeit zu bewahren, damit sie trotz der tief einschneidenden Diagnose motiviert durch das Leben gehen können. Auch den Familien der Betroffenen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihnen, mit der Situation besser umzugehen.

Auch wenn wir ein Verein sind, finanzieren wir uns ausschließlich aus Spendengeldern. Eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gibt es bei uns nicht! Rufen Sie uns einfach an (040) 32 32 310 oder schreiben Sie uns eine Mail (info(at)muskelschwund(dot)de).

Am 30. September 2017 möchten wir Sie sehr herzlich zum Opern Charity-Dinner ins Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten einladen. Es erwartet Sie ein Vier-Gänge-Menü inklusive begleitender Weine und Softgetränke sowie musikalische Überraschungen der Staatsoper Hamburg. Ihre Karten für das Opern Charity-Dinner zum Einzelpreis von EUR 250,00 bestellen Sie bitte über das Büro der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e. V. unter info@muskelschwund.de oder telefonisch unter (040) 32 32 310.

Der Empfang findet ab 18:30 Uhr im Grand Salon statt, das Dinner um 19:30 Uhr im Spiegelsaal.

Veranstaltungsort: Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Neuer Jungfernstieg 9-14, 20354 Hamburg

Um festliche Abendgarderobe wird gebeten.

Download Einladungskarte

Download Rückantwortkarte/Kartenbestellung

Da die Teilnehmerzahl für das Opern Charity-Dinner begrenzt ist, bitten wir Sie um eine zeitnahe Bestellung Ihrer Karten.

30. September 2017  Opern Charity-Dinner

4. November 2017  Ball Papillon

9. Dezember 2017  Bühne frei!

Safe the date-Karten - Achtung Druckfehler!

Anfang April haben wir unsere Safe the date-Karten per Post verschickt. Leider ist uns bei dieser Karte ein Druckfehler unterlaufen: Das Datum für "Bühne frei!" ist nicht der 2. Dezember sondern der 9. Dezember!

35 Jahre DMH - 35 Jahre Hilfe für Betroffene

1982 ist das Gründungsjahr der DMH und wir sind sehr froh und dankbar, dass wir – dank unserer Spender, Sponsoren und Förderer sowie unermüdlichem Einsatz –Betroffene und ihre Angehörige schon so lange begleiten und unterstützen können. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, doch wir sind auch weiterhin darauf angewiesen, dass uns Menschen finanziell unterstützen. 

Sie möchten helfen?

 

 

Wichtige Termine

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie eine Übersicht über interessante Termine, wie z.B. unsere Selbsthilfegruppen, den Ball Papillon, anstehende Benefiz-Veranstaltungen oder die Messe Reha Care in Düsseldorf. 

Kontakt:

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.
Alstertor 20
20095 Hamburg
Telefon: (040) 32 32 31-0
Telefax: (040) 32 32 31-31
info@muskelschwund.de
www.muskelschwund.de

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8:00 bis 17:00 Uhr und freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr.

Achtung: Unser Büro ist in der Zeit vom 29.5.-9.6.2017 auf Grund von Urlaubszeit sowie krankheitsbedingt leider zur zeitweise besetzt. 

Spendenkonto:

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.
Hamburger Sparkasse

IBAN: DE66 2005 0550 1230 1250 05
BIC: HASPDEHHXXX

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem HVV zu uns

Uwe Seeler

"Ich unterstütze die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. weil diese bis heute unheilbare und eher seltene Krankheit mehr Aufmerksamkeit benötigt, damit es endlich einen Durchbruch in der medizinischen Forschung gibt, um das Leid der Betroffenen zu lindern. Meinen sportlichen Erfolg verdanke ich meinem gesunden Körper und einer intakten Muskulatur. Dieses Glück haben muskelkranke Menschen, insbesondere hiervon betroffene Kinder leider nicht. Deswegen helfe ich gerne!"